Gerhard Delling

Gerhard Delling

Sportjournalist und TV-Moderator

Geburtstag: 21.04.
Geburtsort: Rendsburg

Golfheimatclub: Golf Resort Bad Griesbach
Stammvorgabe: 19.8

mehrfach ausgezeichneter Sportjournalist und TV-Moderator, Medienunternehmer

 

 

Was ist dein Lebensmotto?

„Wenn du was machen willst, dann tu‘s, denn nur der Dumme hat Tabus!“ von Schubert & Black, und gilt natürlich nur, wenn die eigenen Taten anderen helfen bzw. mindestens nicht stören.

Auf was möchtest du bei deiner Rundenverpflegung nicht verzichten?

Gute Luft und gute Atmosphäre.

Welches Charity-Projekt liegt dir am Herzen?

Jedes, für das ich mich engagiere. Ich bin neben dem Engagement bei den EAGLES unter anderem in der Uwe Seeler Stiftung und in der Bürgerstiftung Hamburg als Stiftungsrat aktiv.

Sein Schlagabtausch mit Günter Netzer fand schnell eine treue Fangemeinde. Gerhard Delling und sein TV-Co-Kommentator erhielten für ihre unverwechselbaren, weil eigenwilligen Analysen von Fußballländerspielen sogar mehrere Auszeichnungen: 2000 gab es den Adolf-Grimme-Preis, 2007 Die Goldene Feder und 2008 den Medienpreis für Sprachkultur. Gerhard Delling ist einer der bekanntesten Sportjournalisten im deutschen Fernsehen. Er sammelte bereits während seiner Schulzeit ab dem 16. Lebensjahr erste journalistische Erfahrungen und so war sein späterer Berufsweg schon früh vorgezeichnet. Seit der Fußball-WM in Italien (1990) und den Olympischen Spielen in Barcelona und Albertville (1992) berichtet er von allen sportlichen Großereignissen. 2003 übernahm er für vier Jahre die Leitung der Hauptabteilung Sport bei seinem Haussender NDR. Gerhard Delling war Moderator der NDR-Talkshow, der Magazinsendung „DAS!“, hat aushilfsweise die Tagesthemen moderiert und seit 2012 den ARD-Wochenspiegel. Seit Jahren erarbeitet er als freier Anbieter auch Lösungen für die Umsetzung journalistischer und informativer Inhalte in die digitale Welt. Die große Begeisterung für den Sport im Allgemeinen und den Fußball im Besonderen reicht bis weit hinein in Gerhard Dellings Privatleben. In seiner Freizeit fährt er gerne Fahrrad, spielt begeistert Fußball, Tennis und natürlich Golf. Dass er als Charity-Golfer Vergnügen und soziales Engagement automatisch miteinander verbinden kann, findet er schlichtweg „großartig“.