Ingo Anderbrügge

Sportler, Unternehmer, Ruhrpottheld

Ingo Anderbrügge

Geburtstag: 02.12.
Geburtsort: Datteln

Golfheimatclub: GC Bad Saarow
Stammvorgabe: 23.1

UEFA-Pokal-Sieger mit dem FC Schalke 04 (1997)

Ingo Anderbrügge sagt: „Ich hab zweimal mein Hobby zum Beruf gemacht.“
Von 1984 – 1988 spielte er für Borussia Dortmund und von 1988 – 1999 spielte er für den FC Schalke 04. Höhepunkt seiner Karriere war der UEFA-Cup-Sieg mit Schalke 1997 und die Ernennung in die Jahrhundertelf des FC Schalke 04. Im Anschluß spielte er zwei Jahre beim NFL-Europe-Team Rhein Fire und war dort Kicker des Football-Teams. 1997, im selben Jahr des UEFA-Cup-Siegs, begann die Geschichte der heutigen „Fußballfabrik“. Mit seiner Fußballschule vermittelt er seit mehr als 20 Jahren Kindern und Jugendlichen nicht nur fußballerische Fähigkeiten wie Dribbling, Passspiel und Torschuss, sondern auch Werte wie
Teamgeist, Disziplin und Pünktlichkeit. Diese Werte aus dem Sport, insbesondere aus dem Fußball, möchte Anderbrügge nicht nur den Kindern und Jugendlichen auf dem Fußballplatz näherbringen, sondern auch den Unternehmen in der Wirtschaft.

Sozial engagiert sich Ingo Anderbrügge mit seinem Aktion Teamgeist e.V. für sozial
benachteiligte Kinder im Sport. Der e.V. ermöglicht diesen Kindern die Teilnahme an
Fußballveranstaltungen und übernimmt die Mitgliedschaft in Sportvereinen, um Kinder über
den Sport zu integrieren.  

2014 gründete Ingo Anderbrügge die Benefizmannschaft der Ruhrpotthelden.  
Sie sind ein Zusammenschluss aus ehemaligen Profisportlern und Unternehmern des
Ruhrgebiets und treten überall dort auf, wo durch ein Fußballspiel Spenden für den guten Zweck gesammelt werden können.