Peter Kinscherff

Peter Kinscherff

RÖMERHAUS Bauträger GmbH
Gesellschafter und Geschäftsführer

Golfheimatclub: 1. Golfclub Pfalz
Stammvorgabe: 16.8

Internet: http://www.roemerhaus.de

 

„Soziales Engagement mit Business zu verbinden finde ich eine hervorragende
Sache. Das waren die Gründe, dem EAGLES Business Club beizutreten.“

Peter Kinscherff ist Gesellschafter und Geschäftsführer der RÖMERHAUS Bauträger GmbH mit Sitz in Schifferstadt. Er hat das Unternehmen mit seinem Geschäftspartner Walter Langknecht 1983 gegründet. In den Anfängen beschäftigte sich das Unternehmen mit der Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Seit Mitte der 1990er-Jahre projektiert und errichtet die RÖMERHAUS Bauträger GmbH nunmehr ausschließlich Seniorenimmobilien in schlüssel- und löffelfertiger Ausführung, wie Senioren-Pflegezentren und Senioren-Wohnresidenzen. Als regionaler und überregionaler Anbieter in diesem Marktsegment ist die RÖMERHAUS Bauträger GmbH vorwiegend in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Bayern tätig. Die Spezialisierung auf die Errichtung dieser Seniorenimmobilien hat „RÖMERHAUS“ zu einem erfolgreichen Anbieter und einem der Marktführer gemacht. Zufriedene Kunden zeugen von der Bauqualität und Zuverlässigkeit des Unternehmens. Durch seine Teilhaberschaft an der Betreibergesellschaft Römergarten-Residenzen GmbH macht Peter Kinscherff einen weiteren Schritt zur Sicherung des Unternmehmenserfolgs. Zum Kundenstamm zählen in der Hauptsache private Investoren, die ein oder mehrere Pflegeappartements im Teileigentum, wie auch Fondsgesellschaften, die die Objekte im Ganzen erwerben. Gerade in so turbulenten und unsicheren Zeiten wie den heutigen, in denen Geldmengenzuwachs, Inflation, Rentenlücke, Rettungsschirme für den Euro etc. viele Anleger verunsichern, stellen sich viele die Frage, was aus ihrem Geld wird. Hier bietet „RÖMERHAUS“ mit seinen Produkten eine echte Alternative: eine sichere Sachwertanlage zum Vermögensaufbau und zur Rentenvorsorge. „Soziales Engagement mit Business zu verbinden finde ich eine hervorragende Sache. Das waren die Gründe, dem EAGLES Business Club beizutreten.“