Sandra Kiriasis

Sandra Kiriasis

Bobpilotin

Geburtstag: 04.01.
Geburtsort: Dresden

Golfheimatclub: Golf Resort Bad Griesbach
Stammvorgabe: 22.3

Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin,
Studentin Gesundheitssport und Prävention

Was ist dein Lebensmotto?

Aufgeber gewinnen nie, und Gewinner geben niemals auf!!! Die Drei L …Leben Lieben Lachen … und Indianer kennen keinen Schmerz.

Auf was möchtest du bei deiner Rundenverpflegung nicht verzichten?

Auf eine schöne kalte Cola Zero und ein Bounty …und wenn’s mal gar nicht läuft, dann ’nen Prickelwasser :-)

Welches Charity-Projekt liegt dir am Herzen?

Ich bin immer zu haben für Projekte mit Kindern und Hunden. Und wenn man das dann noch mit dem Hobby Golfen verbinden und zusammen mit der EAGLES-Familie Gutes tun kann, rundet es die Sache ab

Schon von klein auf an war Sandra Kiriasis, die in einer Wintersportregion im Erzgebirge aufwuchs, dem Sport verfallen. Mit sechs Jahren begann sie mit dem Skilanglauf und wechselte mit zehn Jahren zum Rodelsport. Sie besuchte in der damaligen DDR die Kaderschmiede „Kinder- und Jugend-Sportschule“ (KJS). Nach der Wende wechselte sie dann zur Sportfördergruppe der Bundeswehr. Ihren ersten großen Erfolg im Eiskanal feierte sie 1993 als Rodlerin bei den Junioren-Weltmeisterschaften, als sie auf den Bronzeplatz fuhr und mit der Mannschaft sogar Gold holte. 1997 beendete sie ihre Rodelkarriere. Als im Jahr 1999 dann der Frauenbobsport vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in das olympische Programm aufgenommen wurde, zögerte der damalige Rodel-Landestrainer Walter Oetzel nicht lange und überbrachte Sandra im März 2000 diese Nachricht mit der Aufforderung, sich doch einmal in dieser Sportart zu versuchen. Dann ging alles ganz schnell. Gleich in ihrer ersten Saison hinterließ die Sportsoldatin im Weltcup einen sehr starken Eindruck und fuhr bereits in die Weltspitze hinein. Ihre Eiskanalerfahrungen als Rennrodlerin konnte Sandra gut in den Bobsport integrieren und ihre Begeisterung für diesen Sport wuchs von Rennen zu Rennen. Dieser Wechsel sollte der Beginn einer herausragenden Sportlaufbahn werden. Sie kann sich heute als mehrfache Deutsche Meisterin, mehrfache Europameisterin, mehrfache Weltmeisterin und als Gold- und Silbermedaillengewinnerin bei Olympischen Spielen bezeichnen. Neunmal in Folge gewann sie den Gesamtweltcup. Nach den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi beendete sie ihre beeindruckende Karriere. Sie ist nun Studentin für Gesundheitssport und Prävention und leitet das Athletiktraining der Basketballer von rent4office Nürnberg. Und vor allem genießt sie jetzt das Spiel mit dem kleinen weißen Ball, sie schätzt es, die gemeinsame Zeit mit ihrem Partner und mit ihrem Hund zu verbringen, in Bewegung zu bleiben und als Teil der EAGLES-Familie Gutes zu tun.