Hanjo Schneider

Hanjo Schneider

Hermes Europe GmbH

Golfheimatclub: GC Bad Griesbach
Stammvorgabe: 13.9

Internet:

„Solidarität, Hilfe zur Selbsthilfe, soziales Engagement. Diese Werte halten unsere Gesellschaft zusammen – und eben dafür sollte jeder etwas tun.“

Hanjo Schneider, Jahrgang 1961, startete seine Karriere 1986 bei namhaften internationalen Konzernen (Dun & Bradstreet, Danzas) und war für diese Unternehmen in verschie-denen Ländern in C-Positionen in Europa, Asien und USA tätig. Seine Name steht für die wohl größten Veränderungen und Liberalisierungen im deutschen wie auch im europäischen Paketmarkt. Er baute in weniger als 10 Jahren die stark deutsch geprägte Hermes Gruppe zum größten privaten Paket-Dienstleister in Europa auf (Umsatz 2018 über 3 Mrd. Euro). Neben der weltweiten logistischen Verantwortung etablierte er eine  durchgängige Supply Chain, bei der auch die Einkaufsorganisation der Otto Group, die in über 23 Ländern dieser Welt tätig ist, in die Handelsprozesse internationaler Unternehmen integriert wurde. Diese strategische Entscheidung basierte auf dem grenzüberschreitenden und stark wachsenden E-Commerce und erstmals konnte alles vom Sourcing bis zur Lieferung an den Endkunden aus „einer Hand“ im Markt etabliert werden. Im Jahre 2002 agierte er zunächst als CEO der Hermes Gruppe, 2008 wurde er in den Vorstand der Otto Group berufen. In 2015 übernahm er zusätzlich den Vorsitz des Aufsichtsrats der
Hermes Gruppe. 2016 beschloss Hanjo Schneider, sich beruflich nochmals bedeutend zu verändern und ab 2018 u.a. soziale Aufgaben in seiner zweiten Heimat in Südafrika zu übernehmen. Er ist weiterhin im Aufsichtsrat der Hermes Gruppe aktiv. Ferner ist er ein anerkannter und gefragter Gesprächspartner für weltweit agierende Unternehmen. Hanjo Schneider hat eine betriebswirtschaftliche Ausbildung und einen Executive MBA in den USA abgeschlossen.